Allgemeine Informationen

Hier finden Sie allgemeine Informationen welche für Sie Interessant sein könnten.

Abfallentsorgung

Die Entsorgung des Restmülls (alle 2 Wochen), der Gelben Säcke (alle 4 Wochen) sowie von Altpapier (alle 4 Wochen) erfolgt jeweils Dienstags

(Ausnahme bei Feiertagen).

Gelbe Säcke und Biomüllsäcke ( und Biomülleimer in begrenzter Anzahl ) sind beim Ortsbürgermeister erhältlich.

Glascontainer sowie Biomüllcontainer befinden sich am Gemeindehaus.

Zusätzliche Restmüllsäcke können in Rhaunen gekauft werden.

Größere Mengen an Grüngut, Gartenabfällen, Reisig und Baumschnitt können bei den landwirtschaftlichen Betrieben Kempka in Rhaunen und Fuchs in Hottenbach abgegeben werden.

Nähere und ausführliche Informationen zum Thema Abfall befinden sich im „ Dialog Abfall “ des Kreises, der an alle Haushalte verteilt wurde. Diese Informationszeitschrift ist in begrenzter Anzahl beim Ortsbürgermeister erhältlich.

Die Abfallberatung ist in Birkenfeld unter der Telefonnummer 06782-998922 zu erreichen, oder im Internet unter abfallberatung@egb-bir.de

Wichtige Telefonnummern

Die Erreichbarkeit der Verbandsgemeindeverwaltung, Arztbereitschaft, Zahnarztbereitschaft und Apothekenbereitschaft sind in der Innenseite der Idarwald Rundschau zu ersehen.

Dort befinden sich weitere wichtige Rufnummern.

Flurbereinigung

Die Aufklärungsversammlung zur Flurbereinigung fand am 24.11.2010 statt.

Die Vorstandswahlen am 20.01.2011.

Dem Vorstand gehören folgende Personen an.

  • Gerd Böhnke ( Vors.)
  • Franz-Rudolf Theisen ( stv. Vors.)
  • Peter Paul.
  • Weitere Vorstandsmitglieder sind:
  • Karl-Josef Leis
  • Marco Ripp
  • Hermann Lorenz.

Die Wertermittlung der Grundstücke sollte im Frühjahr 2011 stattfinden.


Durch die Kürzung der Zuschussmittel seitens der Landesregierung verzögert sich das Flurbereinigungsverfahren.

Derzeit finden Vernessungen statt. Der Besitzübergang soll bis Ende 2013 erfolgen.

Das Flurbereinigungsverfahren wurde im Herbst 2014 abgeschlossen.

Photovoltaikanlage des Gemeindehauses

Seit 22.10.2010 ist die Photovoltaikanlage auf dem Dach des Gemeindehauses in Betrieb. Die Anlage hat 35.000 Euro gekostet und ist durch einen Kredit der KfW Bank (Kreditanstalt für Wiederaufbau) finanziert.

Die Anlage umfasst 48 Module und hat eine Leistung von 10,08 kw/p.

Nach den Berechnungen des Herstellers, (unter Beachtung der Dachneigung, und dem Standort Krummenau selbst ) soll die Anlage bei einer durchschnittlichen Sonneneinstrahlung 10.385 Kw/h im Jahr produzieren. Dies würde uns nach den gesetzlichen Bestimmungen des EEG Einnahmen von rd. 3.500 Euro im Jahr bescheren.

Nutzungsübersicht des Gemeindehauses und der Grillhütte

Die Belegungszeiten des Gemeindehauses und der Grillhütte, bzw. des Zeltplatzes entnehmen Sie bitte dem Kalender,

oder erfragen diese beim Ortsbürgermeister.